Berufstechnik von Oberle: Optimal an Ihre Füsse angepasst – für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz.

© OBERLE – Gesunde Schuhe

Berufstechnik von Oberle: Optimal an Ihre Füsse angepasst – für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz.

Beruf trifft Gesundheit:
Unsere Schuheinlagen für Arbeitsschutzschuhe sind das Plus für Ihre Gesundheit am Arbeitsplatz.

Erfreulicherweise erfährt die Berufsschuhtechnik in jüngster Zeit erhöhte Aufmerksamkeit, wobei mit der DGUV Regel 112-191 ein Regelwerk etabliert wurde, das Normen setzt und Sicherheitsregeln definiert.

In vielen Berufen werden die Füße extrem belastet. Hier setzt die Berufsschuhtechnik an. Es gilt, Fußtyp, Belastungsart und Schuhwerk optimal abzustimmen. Um die Gesundheit der Füße und des gesamten Bewegungsapparates zu erhalten, ist es wichtig, beim Tragen von Sicherheitsschuhen auf eine bequeme Schuheinlage zu achten. Wir bieten Ihnen in Zusammenarbeit mit unserem Qualitätspartner Bauerfeind Einlagen, die Sie bei der Arbeit fit halten sowie den Sicherheitsstandards entsprechen – denn Sicherheit am Arbeitsplatz ist die Voraussetzung für einen entspannten Alltag.

Mithilfe einer intensiven Beratung und verschiedener Analysetechniken werden die Einlagen bei OBERLE – Gesunde Schuhe direkt auf Ihre Füße und Probleme angepasst – für einen gesunden Arbeitsalltag. Wir beraten Sie gerne direkt vor Ort zu den Sicherheitsmaßnahmen für Ihre Füße.

SIE MÖCHTEN AUCH AUF DER ARBEIT ORTHOPÄDIE-SCHUHTECHNISCH GUT VERSORGT SEIN? DANN SIND SIE BEI OBERLE RICHTIG. BESUCHEN SIE UNS ODER VEREINBAREN SIE VORHER EINEN TERMIN FÜR EINE BERATUNG.

Wie kommen Sie an die Einlagen oder Schuhzurichtungen in Ihren Arbeitssicherheitsschuhen?

1. Füllen Sie Ihre Notwendigkeitsbescheinigung für Ihren Orthopädieschuhmacher aus.
2. Suchen Sie den entsprechenden Kostenträger heraus.
3. Füllen Sie die nötigen Anträge für die Kostenübernahme aus.
4. Vereinbaren Sie einen Termin mit unserem Spezialisten und wir machen Ihren Kostenvoranschlag fertig.
5. Melden Sie sich bei uns zurück, wenn Sie eine Rückmeldung zum Kostenvoranschlag erhalten haben, und wir kümmern uns um Ihre optimale Versorgung.

Orthopädische Anpassungen an Sicherheitsschuhen

Sofern derartige Eingriffe erforderlich sind, schreibt DGUV Regel 112-191 vor, dass diese baumustergeprüft und zertifiziert sein müssen, weil sonst die Baumusterprüfung und damit auch der Versicherungsschutz erlischt. Daraus ergibt sich, dass Einlagen für normales Schuhwerk keinesfalls in Sicherheitsschuhe übernommen werden dürfen, weil dann Teile der Schutzwirkung verloren gehen oder neue Belastungen entstehen können.

Was muss ich tun, wenn ich Einlagen benötige?

Sie wenden sich an Ihren Orthopädie- Schuhmacher, der zertifizierte Komponenten einsetzt und Sie beim Ablauf Ihrer individuellen Versorgung unterstützt. Ihre Mitarbeiter werden optimal mit ebenfalls zertifiziertem Fußschutz ausgerüstet, und in versicherungs- und haftungsrechtlichen Fragen sind Sie stets auf der sicheren Seite. Bei größerem Bedarf kommen wir gerne zu Ihnen ins Haus und unterstützen Ihre Sicherheitsbeauftragten vor Ort.

Passend zu unseren Schuheinlagen: Sicherheitsschuhe der Extraklasse.

Sicherheitsschuhe dienen – wie der Name schon sagt – u. a. der Unfallverhütung und sind in vielen Tätigkeitsfeldern vorgeschrieben, wobei DGUV Regel 112-191 definiert, welchen Anforderungsprofilen und Normen zu entsprechen ist. So müssen sie je nach Gefährdungsbeurteilung antistatisch sein, durchtrittsichere Sohlen und einen Zehenschutz haben, während z. B. ein Feuerwehrmann darüber hinaus hitzeresistentes Schuhwerk benötigt.

Sie haben Fragen?

Dann rufen Sie uns einfach an unter 07822 1393, kontaktieren Sie uns per E-Mail oder besuchen Sie uns während unserer Öffnungszeiten!

Jetzt anrufen E-Mail senden Rückruf erbeten